Willkommen bei H2R Architekten. Der von Ihnen genutzte Browser ist veraltet und möglicherweise unsicher. Laden Sie sich hier einen aktuellen Browser, um die Seite anzuzeigen: browsehappy.com

H2R Architekten BDA

29.11.2018

2. Preis

offener städtebaulicher Ideenwettbewerb ‚Wohngebiet Bäumlesweg‘ in Weil im Schönbuch

→ zum Projekt

22.10.2018

gemeinsam wohnen – aber wie?

Freitag abend fand unsere letzte Veranstaltung statt. Zu dem Thema „gemeinsam wohnen – aber wie?“ haben uns drei Kollegen einige Ihrer Projekte und Ihre Arbeitsweise vorgestellt. Vielen Dank an

Norbert Post von post welters partner mbB aus Dortmund,
Ulrich Schop von roedig.schop architekten aus Berlin und an
Lars Henze von Galli Rudolf Architekten AG aus Zürich

Herzlichen Dank auch an Frank Kaltenbach für die Moderation der anschließenden interessanten Diskussionsrunde!

Unsere Ausstellung läuft noch bis Mittwoch 31.10. Wir laden Sie herzlich ein, die Gelegenheit zu Nutzen und noch einen Blick auf unsere Arbeiten zu werfen.

04.10.2018

„Der Wahnsinn im eigenen Haus“

war das Thema unseres zweiten sehr kurzweiligen Abends in der Architekturgalerie.

Unsere Bauherrin Franzsika Ball aus der Baugemeinschaft Schwabing Hoch Vier zeigte vor etwa 60 Gästen einen Teil ihres Kabaretts „Mütterdämmerung“.

 

Weiter geht es diesen Donnerstag, 11.10 ab 19.00 Uhr mit einem Infoabend für alle Baugemeinschaftsinteressierten. Wir sprechen über mögliche neue Baugemeinschaften im Kreativquartier oder auf dem Gelände der ehemaligen Bayernkaserne.

Sie sind herzlich eingeladen!

 

03.10.2018

VERLÄNGERUNG!

 

Wir verlängern die Ausstellung!

Auf Grund der Aktualität des Themas bleiben wir bis 31.10 in der Architekturgalerie

01.10.2018

„Farbe und Licht“

war das Thema unseres ersten Veranstaltungsabends in der Architekturgalerie.

Vielen Dank an die Referenten für die interessanten Einblicke!

 

Weiter geht es diesen Donnerstag, 4.10 ab 19.00 Uhr mit einem Mitglied aus unserer Baugemeinschaft „Schwabing Hoch Vier“. Wir freuen uns auf Kabarett mit Franziska Ball!

„Mütterdämmerung – oder der Wahnsinn im eigenen Haus“